§ 10 Energieeinsparverordnung (ENEV) – Verbot von Nachtspeicheröfen ab 2020

hohe Heizkostenrechnung durch Nachtspeicherheizung

Der Betrieb von Nachtspeicherheizungen bzw. Nachtspeicheröfen wurde mit Inkrafttreten des § 10 der ENEV im Jahr 2009 ab dem 01.01.2020 verboten.
Laut diesem Paragraphen sind aber erst einmal nur Wohngebäude mit mehr als fünf Wohneinheiten oder eben auch gewerblich genutze Räume mit mehr als 500 qm Fläche betroffen.
Nachtspeicheröfen also, die ein Einbaudatum vor dem 01.01.1990 haben, dürfen demnach nur noch bis zum 31.12.2019 betrieben werden.
Sollten die Nachtspeicherheizungen aber nach dem 31.12.1989 eingebaut worden sein, so ist der Betrieb 30 Jahre lang ab dem Einbaudatum erlaubt.

Für Häuser jedoch, für die der Bauantrag vor dem 01.01.1995 gestellt wurde bzw. für besonders gut gedämmte Häuser, die den Bedingungen der Wärmeschutzverordnung von 1994 entsprechen, gilt diese Vorschrift nicht.

Unabhängig von bestehenden Paragraphen und Vorschriften lohnt es sich aber für fast alle Betreiber von Nachtspeicherheizungen über Alternativen nachzudenken. Die Stromversorgungslage hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert. Früher sind die Kraftwerke Tag und Nacht gelaufen und haben gleichmäßig Strom produziert. Da hat es sich angeboten einen speziellen Nachtspeichertarif einzuführen um die Stromabnahme nachts, wenn Stromüberschuss geherrscht hat, aufrecht zu erhalten. Die Gewinner waren die Betreiber von Nachtspeicherheizungen. Dieses Bild hat sich aber dramatisch gewandelt. Der immer noch etwas günstigere Nachtspeichertarif hat sich in den letzten Jahren vervierfacht und verbrennt damit vielerorts bares Geld.

So einfach ist aber ein Austausch nicht. Es sind ja gar keine Rohre in den Wänden vorhanden, die die künftigen Heizkörper mit warmen Wasser versorgen könnten. Meistens ist auch kein Platz für eine Zentralheizung bzw. die Bevorratung wie Öl oder Pellets vorhanden. Schlitze durchs ganze Haus bzw. der Wohnung klopfen für Rohre kommt eher einer Sanierung als einer Renovierung gleich. Ein gigantischer finanzieller aber auch zeitintensiver Vorgang!

Wäre es da nicht toll, wenn es eine Heizung gäbe, für die man keine Schlitze klopfen muss und die einfach gegen die Nachtspeicheröfen auszutauschen wäre? Hier ist Ihre Lösung um der Kostenfalle zu entkomen:

 

Austausch Nachtspecherheizungen und Nachtspeicheröfen gegen andere Heizsysteme.

Austausch Nachtspeicheröfen leicht gemacht,

Veröffentlicht am 14. November 2014 in Austausch von Nachtspeicherheizungen

Teilen Sie diese Seite:

Back to Top